Neuromuskuläre Therapie mit Galileo in der Kinder- und Jugendmedizin

Das Prinzip der Galileo Plattform beruht auf dem natürlichen Bewegungsablauf des Menschen beim Gehen. Galileo Standgeräte funktionieren wie eine Wippe. Sie stellen sich auf diese Wippe und lassen ihre Muskulatur aktivieren.

Die schnelle Wipp-Bewegung der Galileo Plattform verursacht eine Kipp-Bewegung des Beckens wie beim Gehen, aber viel häufiger. Zum Ausgleich reagiert der Körper je nach Frequenzbereich mit rhythmischen, reflexgesteuerten Muskelkontraktionen im Wechsel zwischen linker und rechter Körperhälfte (Mechano-Stimulation). Reflexgesteuert bedeutet, dass Sie Ihre Muskulatur nicht bewusst aktivieren muss, sondern die Muskelkontraktionen über den sogenannten Dehnreflex, also direkt über das Rückenmark ausgelöst werden.

Im Vergleich zu willentlich gesteuerten Bewegungen sind diese Reflexe wesentlich besser koordiniert und subjektiv mit geringerer Anstrengung verbunden. Durch Galileo Therapie wird die Muskulatur von den Beinen auf hinauf in den oberen Rumpf aktiviert, die Durchblutung, vor allem in den Beinen, erheblich gesteigert und der Stoffwechsel angeregt.

Hier gehts zu unserer Galileo-Website. Dort finden Sie alle Informationen zu den Produkten:

Galileo Vibrationstraining


Warum Galileo Therapie bei Kindern?

Motor für die Motorik

Die neuromuskuläre Entwicklung in der Kindheit lebt von viel Bewegung. Bewegung, die Schritt für Schritt immer komplexer und perfekter wird – entscheidend sind dabei viele, viele Wiederholungen.

Kinder mit neuromuskulären Defiziten schaffen diese hohe Anzahl von Wiederholungen aus eigener Kraft nicht. Hier kann Galileo die natürliche Entwicklung hervorragend vorantreiben – und das bei einer Vielzahl von entscheidenden Aspekten die alle eng miteinander verwoben sind.

Galileo arbeitet schon seit über 20 Jahren eng mit Kindertherapie-Zentren wie z.B. dem Kölner Konzept aber auch mit internationalen Forschungen zusammen. Speziell für die Kindertherapie entstand aus dieser engen Zusammenarbeit eine ganze Produktreihe von Galileo Systemen speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse von Kindern und Kleinkindern bis hin zu Neugeborenen.

Neue Reize setzten

Galileo stimuliert eine enorme Anzahl von Muskelkontraktionen innerhalb von kürzester Zeit, und das auf Basis eines natürlichen Bewegungsmuster ähnlich dem Gehen. Dies hat zur Folge, dass gerade auch die Koordination und damit das motorische Lernen befeuert wird.

Diese Stimulation für das neuromuskuläre System bietet neben dem Muskelaufbau auch:

  • Training des Gleichgewichts und der Wahrnehmung
  • Unterstützung der kognitiven Entwicklung des Gehirns durch neuromuskuläre Aktivität
  • Begünstigung der Vernetzung der Synapsen im Gehirn durch viele Bewegungszyklen

Anwendungsgebiete

Neuromuskuläre Trainingstherapie mit Galileo findet vielfältige Anwendung – Beispiele in der Kindertherapie sind:

  • Zerepralparesen (CP)
  • Spina Bifida
  • Spinale Muskelatrophie (SMA)
  • Dychenne Muskeldystrophie (DMD)
  • Osteogenesis Imperfecta (OI)
  • Juvenile Osteoporose
  • Down Syndrome

Und bei allgemeinen neuromuskulären Muskelerkrankungen und Muskelschwäche.

Neue Ansätze für die Therapie

Galileo hat sich innerhalb der vergangenen 20 Jahre zu einer etablierten Therapieform speziell auch in der Kindertherapie entwickelt. Eines der weltweit bekanntesten Konzepte ist das Kölner Konzept “Auf die Beine”. Alleine in dieser Einrichtung hatten in den letzten 12 Jahren über 5000 Kinder die Möglichkeit Galileo im häuslichen Training zu nutzen und mit dieser Intervalltherapie ihrer Entwicklung neue Impulse zu geben.

Dabei sind Erfolge mit Galileo vielfältig: je nach genutztem Frequenzbereich können unterschiedlichste Therapieziele gesetzt werden – wie z.B.:

  • Detonisierung & Spastikreduktion
  • Dehnung & Kontraktionsreduktion
  • Muskelaufbau & Muskelfunktion
  • Rumpfkontrolle & Körperhaltung
  • Koordination & Balance
  • Körperwahrnehmung & Propriorezeption

Einen sehr guten Überblick über die Forschungsergebnisse zum Thema Kindertherapie erhalten Sie mit den Galileo Research and Fact Sheets. Hier finden Sie eine ausgewählte Liste der Fact Sheets:

 

Galileo Research and Fact Sheets - Kindertherapie Beispiele zu Forschungsergebnissen mit Galileo-Geräten der letzten Jahrzehnte

grfs-0073-de
grfs-0091-de
grfs-0103-de_Verbesserung der Muskel und Knochenmasse bei OI_Glasknochen
grfs-0122-de_OI Patienten
grfs-0070-de
grfs-0064-de
grfs-0058-de
grfs-0052-de
grfs-0051-de
grfs-0014-de_Kleinkinder_Cerebralparese

Hier finden Sie außerdem alle Galileo Fact Sheets zu den verschiedensten Themen:

Zu den Galileo Fact Sheets

Sie wollen noch mehr Informationen oder eine individuelle Beratung? Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie:

Kontakt


Galileo Produkte für die Kindertherapie

Galileo Med 15

mehr Infos

Galileo Med 35

mehr Infos

Galileo S25

mehr Infos

Galileo S35

mehr Infos

Weitere Blog Kategorien Entdecken Sie noch weitere Beiträge

0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist momentan leerZum Shop
      Versandkosten berechnen
      Gutschein anwenden