Ergometer

Zeigt alle 11 Ergebnisse

Vorteile des Ergometertrainings

Vorteile des Ausdauertrainings mit dem Ergometer
Was spricht dafür, sich ein Training mit dem Ergometer anzutun? Losgelöst von der Frage, ob man ein Profisportler ist und eine Ausdauerbasis für die späteren Rennen aufbauen will oder ob man gerade eine Herzoperation hinter sich gebracht hat und ein Fitnessprogramm empfohlen wurde, gibt es generelle Vorteile des Ergometertrainings gegenüber anderen Ausdauersportarten.

Training bei jedem Wetter
Ein Vorteil ist natürlich schon einmal die Tatsache, dass man wetterunabhängig seine Kilometer abspulen kann. Wenn es draußen kalt oder regnerisch wird und das Radfahren keinen Spaß mehr macht, ist es eine sehr gute Alternative, dass man mit dem Ergometer für Fitness sorgen kann. 

Training mit geringer Belastung
Im Gegensatz zum Laufen, Wandern, Nordic Walken und anderen Ausdauermöglichkeiten und im Gegensatz auch zum echten Radfahren, bei dem man über einen längeren Zeitraum auch einmal bergauf oder bergab fährt, bietet das Ergometertraining einen regelmäßigen Bewegungsablauf ohne großer Anstrengung. Natürlich kann man einen Ergometer auch mit einem Widerstand von 350 Watt bewegen, aber das wird wohl nur ein Profi mit entsprechender Kraft bewältigen können. Wenn man eine angenehme Widerstandseinstellung gewählt hat, kann man eine längere Zeit bei geringem Puls fahren und überanstrengt sich nicht.

Das ist besonders für Menschen nach Gelenksverletzungen wie Knieverletzungen wichtig, auch für Leute, die eine Herzoperation überstanden haben und nun für Fitness auf gemäßigtem Niveau sorgen sollen, um wieder aktiv leben zu können.

Bei eingeschränkter Knie- oder Hüftfunktion bieten wir ein verstellbares Padalkurbelsystem an.