Das Test- und Trainingssystem PrimusRS von BTE Technologies ist in der Arbeitsmedizin sowie in der betrieblichen Gesundheitsförderung und im ergotherapeutischen Markt bereits seit Jahren etabliert. Das System ermöglicht sowohl das Testen als auch Trainieren von funktionellen Bewegungsabläufen. Vor allem zur Überprüfung und zum Training von Hebe- und Tragetechniken, arbeitsspezifischer Maßnahmen, funktioneller, sportartspezifischer Seilzugübungen sowie ein- und mehrgelenkiger Bewegungen wird der Primus RS eingesetzt.

 


Kontrollfunktionen:

Ein wesentliches Einsatzgebiet ist die Verlaufskontrolle nach Operationen sowie die Therapie des Bewegungsapparates in den großen Gelenken des Körpers. Das System zeichnet während der Untersuchung die entwickelte Kraft bei jedem Beugungswinkel des Gelenks in Form einer Kurve auf. Anfallende Veränderungen bei der Kraftentwicklung lassen sich anschließend durch den Vergleich der aufgezeichneten Kurven erkennen.

 

Test- und Auswertungsmöglichkeiten:

 - in der orthopädisch-traumatologischen oder neurologischen Rehabilitation
 - in der industriellen Rehabilitation (return-to-work Prognose)
 - Testungen der maximalen Anstrengungsbereitschaft
 - Verbesserung der sportspezifischen Leistungsfähigkeit
 - Geschwindigkeitsmessung im isotonen Modus bis hin zu 4.5oo°/sec
 - Training von Alltagsbewegungen (ADL-Training): Training von Hebe- und Tragebewegungen mit einem Kabelzugadapter
 

Training:

Ein weiteres großes Einsatzgebiet ist das Training selbst. Grundsätzlich macht man sich hier sowohl das Prinzip der Isokinetik als auch das der Auxotonie (festgelegter Widerstand bei variabler Geschwindigkeit) zunutze, um bei größtmöglicher Schonung optimale Trainingseffekte zu erzielen. So wird beispielsweise das betroffene Gelenk nicht durch übertriebenes Training belastet. Gleichzeitig gewährleistet das schonende Training den frühmöglichsten Beginn der Rehabilitation, um drohenden oder bereits eingesetzten Muskelschwund nach längerer Ruhigstellung vorzubeugen. Bei einer durch Schmerz oder Ermüdung verminderten Leistungsfähigkeit passt sich die Elektronik der Trainingssituation an. Der Einsatz von isokinetischen Systemen kann als orthopädische Standardmethode gelten und somit die klassische Physiotherapie und das medizinische Aufbautraining ergänzen.

Die insgesamt 29 Adapter ermöglichen eine vielfältige Nutzung des Gerätes:
- Arbeitsspezifische Adapter (Kurbel, Schraubenschlüssel, Nachbildung einer Gangschaltung
 - Ergotherapeutisches Zubehör (Messung der Handkraft und Fingerkraft)
 - System für Hebe- und Tragetechnik
 - Adapter für obere und untere Extremitäten
- funktionelle, sportartspezifische Seilzugübungen beispielsweise für Wurf- und Schlagtechniken, Golfschwung
 - langsame Bewegungs- und Umkehrgeschwindigkeiten
 - ein- und mehrgelenkige Bewegungen
 - Sports Package

Benötigter Arbeitsplatz: 2,5 x 3,0 m

BTE Technologies, der führende Hersteller verbesserter Lösungen von Testverfahren bei Muskel-Skelett Erkrankungen und Technologien der Rehabilitation ist stolz darauf, daß ihr Vorzeigesystem, der "Primus RS" im athletischen Rehabilitationsprogramm der U.S. Olympic Training Centers in Chula Vista, Colorado Springs und Lake Placid eingesetzt wird.

 

Optionales Zubehör:

Patient positioning chair Art.Nr. BTE20501


Anwendungsbereich:

Isokinetik   L/B/H in cm: 155/71/198  
Artikel-Bezeichnung: BTE Primus RS inkl. Pro-Package   Gewicht in kg: 365; Patientenstuhl: 73  
Artikel-Nummer: BTE20500PP      
ITENSIC

Kontrastprogramm für die Muskeln

Schwerelos ins All

Prüfen Sie Ihre Astronautentauglichkeit im Space-Curl